Einige der Enten von der RCS-Gruppe warteten auf der Steinmauer der Brücke an der Goerdelerstraße auf ihren Einsatz.

Am Samstag, den 23. März 2024 fand das lang erwartete 1. Entenrennen in der Horne statt. Die RCS-Gruppe nahm mit 38 Enten teil und durfte sich über den 3. Platz freuen. Doch im Mittelpunkt der Veranstaltung stand nicht der sportliche Ehrgeiz, sondern das Engagement für wohltätige Zwecke. Daher übernahm die RCS-Gruppe auch das Sponsoring für das Rennen der Schulklassen.

Zum Anlass ihres 150. Jubiläums stellte das Solebad Werne das Entenrennen zusammen mit dem Marketing der Stadt Werne auf die Beine. Die Enten konnten vorab für 5 Euro gekauft werden. Die daraus resultierenden Einnahmen werden nun in Projekte für Kinder und Jugendliche investiert. Die RCS-Gruppe unterstützte die Benefizveranstaltung nicht nur als aktiver Teilnehmer, sondern auch als Sponsor. Das Entsorgungs- und Recyclingunternehmen spendete jeder Klasse eine Ente. Die Schülerinnen und Schüler durften sich über insgesamt 123 Gummientchen freuen.

Nachdem die Kinder aus Kitas und Schulen ihre Enten zu Wasser gelassen hatten, begann das Rennen der Unternehmen und Geschäfte. Dies war auch der Startschuss für die 38 Enten der RCS-Gruppe. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten ihre Enten liebevoll gestaltet. Dies verlieh ihnen eine bunte und originelle Note. Als die Uhr 12:30 schlug, setzte sich eine Vielzahl von schwimmenden Enten in Bewegung. Umringt von den Enten der WBA, SPD und Elektro Steinkuhl bahnten sich die RCS-Enten ihren Weg. Begleitet wurden sie dabei von den begeisterten Rufen ihrer Unterstützer am Ufer. Über die Strecke von 1,4 Kilometern auf der Horne benötigten die Enten etwa 60 Minuten, um das Ziel am Solebad zu erreichen. Der Zieleinlauf wurde von einem bunten Rahmenprogramm begleitet, das vor allem für die jungen Besucher zahlreiche Attraktionen bot. Von Tret- und Rutschfahrzeugen bis hin zum Rodeo auf einer Ente war für jedes Alter etwas geboten. Besonders beeindruckend war das Engagement der THW-Jugend aus Werne, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung das Event bereicherte und potenzielle Nachwuchshelfer inspirierte.

Insgesamt war das 1. Entenrennen auf der Horne eine äußerst gelungene Veranstaltung, die nicht nur Spaß und Unterhaltung bot, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Projekten für Kinder und Jugendliche leistete. „Wir sind stolz darauf, Teil dieser Aktion gewesen zu sein und freuen uns bereits auf das nächste Mal.“, resümiert Adelheid Hauschopp-Francke, die Geschäftsführerin der RCS-Gruppe.

Kontakt zu RCS

Neues aus der RCS-Welt

Weitere Beiträge zu Events und Innovationen, die uns und die Recyclingbranche bewegen, finden Sie hier.

Alle Artikel
Alle Artikel