Für eine saubere Zukunft

Nachhaltigkeit und ein umweltschonender Umgang mit Ressourcen sind die Grundsätze unserer Unternehmensphilosophie. Das schont die Reserven der Natur und schützt unsere Umwelt – für eine grüne Zukunft.

Ressourcen sparen. Umweltbelastung reduzieren.

Mit modernen Verfahren sammeln und bereiten wir Abfälle zu Sekundärrohstoffen auf. So fließen nicht nur Papier, Holz und Kunststoffe, sondern auch Metalle wie Kupfer, Silber und Zinn in den Wertstoffkreislauf zurück.

Seit über 15 Jahren sind wir als Entsorgungsfachbetrieb nach EfbV zertifiziert. Ein Qualitätssiegel, das wir uns gerne jedes Jahr aufs Neue bestätigen lassen – und das Ihnen eine umweltgerechte und rechtssichere Entsorgung Ihrer Abfälle garantiert. Auch in puncto Qualitäts- und Energiemanagement arbeiten wir am Puls der Zeit, wie unsere Zertifizierungen DIN ISO 9001 und 50001 belegen.

rcs Nachhaltigkeit

Kleiner Verbrauch - große Einsparung

Das Bottle-to-Bottle Prinzip

Recycling bietet viele Vorteile. Es reduziert den Bedarf an Deponien und verringert die Umweltverschmutzung, die durch die Produktion neuer Materialien entsteht. Die Herstellung von Produkten aus recycelten Materialien erfordert weniger Energie im Vergleich zur Herstellung aus neuen Rohstoffen. Auch reduziert Recycling die Emission von Treibhausgasen, die bei der Herstellung von Produkten aus neuen Materialien entstehen.

Laut Berechnung des Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT 2022 zeigt sich unsere Ökobilanz wie folgt:

Treibhausgasemissionen

Treibhausgasemissionen

9.403t
statt 147.360t CO²-Äquivalente pro Jahr

Fossile Ressourcen

Fossile Ressourcen

5.494t
statt 65.579t fossile Ressourcen pro Jahr

Energie

Energie

58.437 MWh
statt 1.025.099 MWh Energie pro Jahr

* Verglichen wurde die Herstellung von Sekundärrostoffen mithilfe von Recycling mit der Produktion von Primärrohstoffen in den selben Mengen. Berechnung zur Bilanzierung der durch die Verwertung von Abfallstoffen erzielten Umweltwirkungen ist methodisch an die Ökobilanzierung nach DIN EN ISO 14040 / 14044 angelehnt.

Ökologische Maßnahmen verringern den CO²-Fußabdruck

Die Grundstücksbegrünung auf und rund um unser Unternehmensgelände wurde durch eine klimaresistente Bepflanzung verstärkt, die seit dem Jahr 2020 kontinuierlich durchgeführt wird. Es wurden bisher insgesamt 159 Bäume gepflanzt, um die Umgebung zu bereichern und natürlichen Schatten zu spenden. Zusätzlich zu den Bäumen wurden auch 4.487 Sträucher neu- und nachgepflanzt, um die Vielfalt der Flora zu fördern und die Umgebung zu verschönern. Auf einer Fläche von 800 m² wurde eine Fassadenwand mit Kletterpflanzen geschaffen, die nicht nur Schönheit, sondern auch Natürlichkeit auf das Gelände bringt. Die Lärmschutzwand, die sich über eine Länge von 120 Metern erstreckt und eine Höhe von 8 Metern erreicht, ist nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend. Diese Wand zeichnet sich durch ihre beidseitige Bepflanzung aus, die ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Umweltschutz und ästhetischem Design schafft. Efeu, wilder Wein und Waldreben ranken sich entlang der Wand empor und schaffen eine grüne Oase, die nicht nur die Augen erfreut, sondern auch als natürlicher Schallschutz dient. Die Wahl dieser Kletterpflanzen betont nicht nur die Liebe zur Natur, sondern auch das Streben nach einer umweltfreundlichen Gestaltung, die Lebensraum für verschiedene Tierarten schafft.
Die Entscheidung für diese umfangreichen Neu- und Nachpflanzungen unterstreicht das Engagement für eine grünere Umwelt und nachhaltige Landschaftsgestaltung.

Holz statt Gas - In dieser nachhaltigen Entscheidung liegt nicht nur Wärme, sondern auch eine starke Botschaft der Umweltfreundlichkeit, die durch die Reduzierung des Gasverbrauchs um beeindruckende 2.500.000 kWh pro Jahr unterstrichen wird. Mit stolzen 4.000 m² Photovoltaik-Fläche, die derzeit in Betrieb sind, nutzen wir die Kraft der Sonne, um nachhaltige Energie für unser Unternehmen zu erzeugen. Im Jahr 2023 setzen wir unser Engagement für erneuerbare Energien fort, indem wir weitere 2.000 m² Photovoltaik-Fläche implementieren, die unsere Umweltfreundlichkeit und unseren Beitrag zum grünen Wandel unterstreichen werden.
Das kluge Recycling von Produktionswasser für die Bewässerung unserer Grünanlagen symbolisiert nicht nur ökonomische Effizienz, sondern auch unsere tiefgreifende Wertschätzung für die Natur, die uns umgibt.

Energie Energie Energie